Jugendmusikschule Ditzingen Jugendmusikschule Ditzingen e.V.

Keyboard

Allgemeine Informationen: kurze Geschichte

Die Geschichte der elektonischen Tasteninstrumente begann 1885, als E. Lorenz das erste brauchbare elekrtomechanische Instrument herstellte. 1934 erfand Laurens Hammond die Hammond-Orgel.
In den 1980er Jahren etablierte sich durch die neuen Möglichkeiten der digitalen Klangerzeugung das heute gebräuchliche Keyboard.

Das E-Piano wurde mit dem Aufkommen der Samplingtechnik in den 1990er Jahren populär.

Hauptkriterium und Vorteil eines Keyboards ist seine einfache Transportierbarkeit und Kompaktheit. Bezüglich Anschlag und Spielgefühl unterscheidet sich das Keyboard aber erheblich vom Klavier. Da die Tasten nur einen elektronischen Kontakt herstellen müssen, ist beim Keyboard wesentlich weniger Kraftaufwand erforderlich.
Im Unterschied zum Klavier findet man auf einem Keyboard verschiedene Bedienelemente wie Taster, Drehknöpfe oder Schieberegler, um die Funktionen des Keyboards steuern zu können. Die meisten Keyboards besitzen zudem ein Diplay, auf dem die derzeitigen Einstellungen dargestellt werden.

Was kann man spielen? / Wo kann man spielen?/ Was kann man mit dem Instrument machen?

Keyboard werden heute meistens eingesetzt, um traditionelle oder historische Instrumente zu simulieren bzw. die Klänge mehrerer dieser Instrumente in sich zu vereinigen. Man kann das Keyboard in einer Band nutzen oder auch solistisch.

In welchem Alter ist ein Beginn sinnvoll?

Tastenintrumente können ab dem Schulalter erlernt werden. Nach Rücksprache mit dem Lehrer kann auch früher begonnen werden.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Die Feinmotorik sollte soweit ausgebildet sein, dass man alle zehn Finger einzeln bewegen und hochstrecken kann.

Wie hoch sollte der Übeaufwand sein?

Möglichst jeden Tag sollte geübt werden. Zu Beginn 15 Minuten, ab einem halben Jahr 30 Minuten täglich.

Kosten für ein Instrument? Wo bekommt man es? Was ist beim Kauf wichtig?!

Einfache Instrumente für Anfänger bekommt man für ca. 200.-- €. Man bekommt sie im Musikalienhandel oder übers Internet. Die Tastenbreite sollte der genormten Klavier-Tastatur entsprechen ( 16,5 cm pro Oktave).  Das Instrument sollte ein Display haben.

Welche Lehrer unterrichten das Instrument?

Monika Mahr

Unterrichtsinhalte/-ziele?

Der Anfängerunterricht ist dem Klavierunterricht ähnlich. Später kann der Schüler mit der linken Hand Akkorde greifen und die Begleitautomatik dazu einschalten. Parallel dazu werden Stücke mit linker und rechter Hand gespielt.

Kontaktperson

Monika Mahr