Jugendmusikschule Ditzingen Jugendmusikschule Ditzingen e.V.

Viola / Bratsche

Landesmusikrat Schleswig-Holstein:
„Bratsche ist Instrument des Jahres 2014!"

Allgemeine Informationen

Die Viola (da braccio) wird auch Bratsche genannt, das kommt vom italienischen „il braccio = der Arm". Sie sieht aus wie eine Violine, ist aber etwas größer und fünf Töne tiefer gestimmt (C-G-D-A). Das Instrument hat sich überwiegend im 16./17. Jahrhundert entwickelt. In einem Singchor entspräche sie der Altstimme.

Was kann man mit dem Instrument machen?

Man kann die Bratsche alleine, mit Begleitung eines Harmonieinstruments (z.B.Klavier), im Ensemble oder sogar in einem Orchester spielen. Wenn man später schon ein wenig fortgeschritten ist, hat man als Ensemble-/Orchesterspieler viele Musiziermöglichkeiten und ist sehr „begehrt".

In welchem Alter ist ein Beginn sinnvoll?

Wie bei der Violine kann man auch mit dem Violaunterricht schon mit 6 Jahren direkt beginnen. Auch ein späterer Zeitpunkt ist möglich, oft haben Viola-Anfänger auch schon etwas Violinerfahrung gesammelt.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Der Schüler sollte ein gewisses Interesse daran haben, sich auf ein eher selten gespieltes Instrument einzulassen. Violinerfahrung ist nützlich aber nicht unbedingt notwendig.

Wie hoch sollte der Übeaufwand sein?

Ab 10 Minuten täglich bei Beginnern, später dann länger.

Kosten für ein Instrument? Wo bekommt man es? Was ist beim Kauf wichtig?

Beim Geigenbauer (die Lehrer stellen gerne auch Kontakte her) kann man eine Schülerbratsche ab ca. 500€ bekommen.
Ein Kauf sollte in Abstimmung mit der Lehrkraft erfolgen, da z.B. auf eine angepasste Steghöhe, funktionierende Wirbel und Feinstimmer, gute Bogenbespannung und eine passende Schulterstütze geachtet werden muss.

Unterrichtsinhalte/-ziele?

Musizieren in Gemeinschaft, Koordinationsfähigkeit, Gehörschulung, Persönlichkeitsbildung

Lehrkräfte:

Lilo Rück, Christiane Schumacher