Jugendmusikschule Ditzingen Jugendmusikschule Ditzingen e.V.

Cajon

Was kann man mit der Cajon machen?

Auf der Cajon kann man wie auf der Conga traditionelle Rhythmen wie Samba, Merengue, Mozambique, aber auch moderne Rhythmen wie Rock, Hip-Hop und Reggae spielen.

Die Cajon eignet sich hervorragend für energetisches Musizieren in der Gruppe, man kann das Instrument aber auch als Schlagzeugersatz verwenden im Zusammenspiel mit anderen Instrumenten.

Die Cajon ist schnell und leicht zu erlernen und vielseitig in ihren Einsatzmöglichkeiten.

In welchem Alter ist ein Beginn sinnvoll?

Im Grunde genommen kann man mit der Cajon schon sehr früh beginnen. Da wir aber vermeiden wollen, dass die Kinder sich zunächst eine kleine Cajon und später eine „Erwachsenen-Cajon“ kaufen müssen, beginnen wir bei uns erst ab der 3./4. Klasse.

Welche Voraussetzungen muss man erfüllen?

Freude am Rhythmus, ein gutes Gefühl für Pulsation und Lust auf Musizieren in der Gruppe.

Wie hoch sollte der Übeaufwand sein?

Das Üben zu Hause ist nicht erforderlich. Wir kommen zum Lernen zusammen und werden schnelle Erfolge im wöchentlichen Muszieren erleben.

Kosten für ein Instrument? Wo bekommt man es?

Eine gut spielbare CAJON bekommt man bereits ab ca 70-80 Euro. Die Instrumente können in jedem Musikfachgeschäft oder auch im Internet-Fachhandel erworben werden.

Welche Lehrer unterrichten das Instrument?

Christine Heimann

Unterrichtsinhalte / -ziele?

Erarbeiten von Rhythmus-Repertoire, mehrstimmiges Spielen, Arrangements erlernen, Solospiel, gemeinsame Auftritte mit anderen Percussionformationen

Herkunft

Ursprünglich stammt die Cajon (span.: Schublade oder auch Kiste) aus Kuba und Peru. Dort wird sie auch heute noch in traditioneller Musik gespielt.

Das Instrument Cajon entstand sozusagen aus der Not: Sklaven afrikanischer Herkunft wurde das Spielen auf ihren traditionellen Trommeln verboten, daher kamen sie auf die Idee, Schiffs-Transportkisten als Ersatz zu benutzen.

Generation Drums

Am 16.10.2016 fand der diesjähre "Wannenflash" mit Schülern der Cajon- und Congaklassen von Christine Heimann statt. Hier ein Auszug aus dem Konzert:

statt. Hier ein Auszug aus dem Konzert:

Über 40 junge und jung gebliebene Trommlerinnen und Trommler boten während der GLEMSkultour am 3. Juli 2015 Rhythmus pur im Atrium des Schulzentrums!

Leitung: Christine Heimann

 Mit hervorragenden Darbietungen wurde der Neujahrsempfang Ditzingen in diesem Jahr durch die Jugendmusikschule Ditzingen e.V. musikalisch umrahmt. So zählten die 52 Trommler der „Generation-Drums“ unter der Leitung von Christine Heimann zu einem der Höhepunkte.